+49 4484 9456-852
info@waschrohstoffe.de

Tensidol® SLS (MB)

Tensidol® SLS (MB)

Produktinformationen

Sulfuric acid, C12-14-alkyl(even numbered) esters, sodium salts, auf Basis nachwachsender Rohstoffe, konservierungsmittelfrei

IDENTIFIKATION

1. Produktcode
2. INCI
3. REACH Nr.
4. CAS Nr.
5. EINECS Nr.
6. DID Nr.



1. 1009948
2. Sodium Lauryl Sulfate
3. 01-2119489463-28-XXXX
4. 85586-07-8
5. 287-809-4
6. 2005 (C12-14 Alkyl sulphate)

ANWENDUNG

Anionisches Basistensid in festen und flüssigen Wasch- und Reinigungsmitteln für Homecare, I&I und kosmetischen Rinse Off Produkten, stark schäumend

PHYSIKALISCHE EIGENSCHAFTEN

1.   Aussehen bei 20°C
2.   Molare Masse
3.   Gehalt Aktivsubstanz
4.   Dichte
5.   Konservierungsmittel
6.   pH Produkt
7.   pH 10%ige Lösung (aq.)
8.   pH 1%ige Lösung (aq.)
9.   CMC (23°C)
10. RSPO-Zertifizierung
11. Unsulfatierte Substanzen
12. Natrium sulfat




1. klare Flüssigkeit
2. ca. 305 g/mol
3. ca. 30%
4. ca. 1,04 kg/l
5. nein
6. ca. 12,3
7. ca. 11,1
8. ca. 9,7
9. ca. 500-600 mg/l
10. MB
11. max 1%
12. max. 0,5%

LAGERUNG

– Lagertemperatur 20-45°C, Schutz vor Frost, Produkt kann kurzzeitig bis 50°C gelagert werden
– Lagerung bei <15°C kann zu Kristallisation und Erstarrung führen. Dies ist durch Erwärmen auf 40°C reversibel ohne die Produkteigenschaften zu verändern
– Säure- und korrosionsbeständige Behälter verwenden



– Während der Lagerung möglicherweise auftretende bräunliche Rückstände verschwinden durch Rühren
– Kontakt mit Kupfer und Kupferlegierungen kann zu Verfärbungen im Produkt führen

HALTBARKEIT

Tensidol® SLS (MB) ist bei sachgemäßer Lagerung im Originalgebinde verschlossen mindestens 12 Monate haltbar

VERPACKUNG

20 l Kanister, 200 l Fass, 1000 l IBC

SICHERHEIT/ ENTSORGUNG

Informationen zur sicheren Anwendung, zum Umgang, Transport und zur Entsorgung entnehmen Sie bitte dem Etikett und dem Sicherheitsdatenblatt

GENEHMIGUNG/ ZULASSUNG

– Entspricht der EU-VO (EG) 648/2004 über Detergenzien
– Entspricht der EU-VO (EC) 1223/2009 über kosmetische Mittel
– Entspricht den Anforderungen für Wasch- und Reinigungsmittel und kosmetische Rinse-Off Produkte gemäß den Kriterien des EU-Ecolabel und des Blauen Engel
– Anerkannter Rohstoff nach Ecocert Detergents Standard



– Anerkannter Rohstoff nach COSMOS Standard
– Gelisteter Rohstoff bei NCP-Nature Care Product
– Anerkannter Rohstoff nach NATRUE-Standard
– Zertifizierter Rohstoff nach RSPO
– Überwiegend biobasiertes Tensid nach DIN CEN/TS 17035

Zertifikate
PRODUKTEIGENSCHAFTEN

– Aerob leicht biologisch abbaubar nach OECD Richtlinien
– Unter anaeroben Bedingungen biologisch abbaubar
– Fettalkohol aus pflanzlicher Quelle
– Kombinierbar mit anderen anionischen, nichtionischen und amphoteren Tensiden
– Viskositätseinstellung durch Zugabe von NaCl oder Kombination mit amphoteren Tensiden möglich
– Einfach zu dosieren durch niedrige Viskosität



– Empfindlich gegen Wasserhärte. Je nach Wasserhärte entsteht eine klare Lösung erst ab einer bestimmten Tensidkonzentration. Die Trübung kann auch zeitverzögert auftreten
– Starke Schaumbildung (abhängig von Wasserhärte)
– Gute Wasserlöslichkeit
– Es wird empfohlen, erst das Tensid zu lösen und dann alkalische Inhaltsstoffe der Rezeptur zuzugeben, andenfalls können schwer lösliche Niederschläge entstehen (ggf. erwärmen)

LÖSLICHKEIT

Die folgende Tabelle gibt Auskunft über die Verträglichkeit mit anderen möglichen Rezepturbestandteilen. (Löslichkeit 10% (w/w))

1.   dest. H2O
2.   Stadtwasser
3.   Ethanol
4.   Isopropanol
5.   Benzylalkohol
6.   NaOH 5%
7.   Zitronensäure 5%
8.   Essigsäure 5%
9.   Salzsäure 5%
10. Milchsäure 5%
11. NaCI 5%

“ + klar löslich
± teilweise löslich, unlöslicher Bodensatz
– unlöslich, Phasentrennung
Ο homogen emulgiert, trüb aber durchsichtig
Θ homogen emulgiert, trüb und undurchsichtig“







1.   +
2.   +
3.   Ο
4.   ±
5.   +
6.   + (nach Erwärmen)
7.   +
8.   +
9.   +
10. +
11. Ο

Die folgende Grafik soll einen Überblick über die Löslichkeit bei gegebener Wasserhärte verdeutlichen. Dazu werden Tensidlösungen in Stadtwasser (7,5° dH) hergestellt und die Trübung gemessen. Das reine Wasser dient dabei als Nullpunkt (gemessen mit Nanocolor® Vis von Macherey und Nagel bei 806 nm).

Grafik
OBERFLÄCHENSPANNUNG

In der nachfolgenden Grafik wird die Oberflächenspannung von Tensidol® SLS (MB) dargestellt (gemessen mit Krüss K 100, Plattenverfahren, 20°C).

SCHAUMVERHALTEN

Das Schaumverhalten von Tensidol® SLS (MB) ist in den folgenden Darstellungen veranschaulicht. Tensidlösung mit 0,1% (w/w) wird in Trinkwasser (TW) (7,5°dH) und in Betriebswasser (BW) (0° dH) über 5 min bei 20°C gerührt und das Schaumvolumen ermittelt. Über eine Ruhezeit von 5 min wird die Schaumstabilität bzw. der Schaumzerfall beobachtet. (Messung mit SITA Reibschaumgerät)

DISCLAIMER

Die vorliegenden Unterlagen und die darin enthaltenen Daten und Informationen stellen keine rechtsverbindliche Verpflichtung
für BÜFA dar. Die bereitgestellten Beschreibungen, Zeichnungen, Informationen und Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Sie dienen ausschließlich der Beratung. Um die individuellen Gegebenheiten und Einflüsse bei der Anwendung und Verarbeitung zu berücksichtigen empfehlen wir, das Produkt vor der Nutzung auf seine Eignung für den beabsichtigten Verwendungszweck hin zu prüfen. Unsere Kunden sind weder von der Pflicht einer vollständigen Wareneingangskontrolle noch von möglichen anderen Pflichten entbunden.
Für die hier beschriebenen Produkte, Zeichnungen, Angaben und Informationen ist jede ausdrückliche und stillschweigende Gewährleistung ausgeschlossen. Das gilt auch für die Gewährleistung einer allgemeinen Gebrauchstauglichkeit sowie eine Gewährleistung einer zweckgebundenen Gebrauchstauglichkeit. Dass die Nutzung der hier beschriebenen Produkte, Zeichnungen, Angaben und Informationen nicht die Schutz- und Urheberrechte Dritter verletzt kann ebenfalls nicht gewährleistet werden.
Die vorliegenden Beschreibungen, Informationen, Angaben und Zeichnungen sind keinesfalls als Bestandteil unserer Verkaufsbedingungen zu sehen.